Höfewanderung bei Pichl

hoefewanderung

Tipps und besondere Hinweise:
Diese Wanderung führt im Bereich der Gsieser Talsohle oder nur wenig höher vom Kirchdorf Pichl (oder Außerpichl) von Hof zu Hof talaus bis zum Weiler Wiesen unweit von Taisten und nach Überquerung des Gsieser oder Pidigbaches auf der gegenüberliegenden Seite wieder talein zum Ausgangspunkt. Die nur geringe Höhenunterschiede aufweisende Route folgt großteils wenig befahrenen Höfezufahrten sowie der alten Gsieser Straße und ist daher bequem begehbar.

Tourenverlauf:
Von der Kirche in Pichl (1260 m) zunächst auf der Zufahrtsstraße und dann von dieser rechts abzweigend durch die Wiesenhänge leicht absteigend hinaus zum Weiler Henzing, von dort weiter talaus zu den Höfen Innerförrer und Außerförrer, dann westwärts durch Wiesen und Wald und den Maarbach querend hinaus zum Weiler Wiesen (1219m) und kurz hinunter zum Brückenwirt (keine Einkehrmöglichkeit) an der Gsieser Straße (ca. 1190 m). Dann auf der nahen Brücke über den Gsieser Bach und nun stets der Beschilderung „Talblickweg“ folgend am Bergfuß in ebener Wanderung talein zu den Sinnerhöfen (1194 m) und zum Weiler Durnwald, hier wieder links ab und auf der Zufahrtsstraße nordwärts über den Bach zur Gsieser Talstraße (hier das sogenannte Greiter Stöckl) und rechts leicht ansteigend zurück nach Pichl.

Details zur Wanderung